Stacks Image 246046

Mission Zukunftsmensch!
Der Blog

Mission Zukunftsmensch
Mein Blog

Stacks Image 246060
In diesem Teil des Webs findest Du meine manchmal sehr zeitkritischen, manchmal als Tipps und Tricks, dann wieder eher als wissenschaftliche Beiträge gedachten Texte. Ältere Beiträge kannst Du aufrufen, indem Du unter dem Beitrag auf den blauen Button klickst. Alle Beiträge sind mit #Schlüsselworten versehen, wie Du erkennen wirst. Nach diesen Schlüsselworten kannst Du Themensuchen über die Suchfunktion anstoßen.

Du kannst übrigens auch im Zukunftsmensch TV-Blog stöbern…

Gedanken zu der Erosion unserer aktuellen Narrative


Kabarettistische Gedanken zum Wochenstart

Ich glaube wir haben nun alle hier verstanden, wie der Karren der Macht rollt. Wir hatten ja auch geschätzte 3 Jahre hier mit allenmöglichen Beiträgen zum Thema, um das, was man "vom Kopf her weiss", verstehbar zu machen.

Die Macht liegt mehr denn je bei multinational operierenden Konzernen, welche fatalerweise allen modernen Grundsätzen des sogenannten Raubtierkapitalismus frönen. Die Fäden deutscher Macht reichen in nahezu jedes Land der Erde hinein, in abgelegene Minen, wo seltene Erden abgebaut werden, um nur ein Beispiel zu nennen.

Die Politik hat einzig die Aufgabe, diesem Prozess immer mehr die Wege zur Aubeutung zu ebenen, die unschönen Wahrheiten dahinter vor dem Bürger zu vertuschen und nicht im Weg zu stehen, wenn mit jedem Tag mehr Kapital zu den Eliten umgeschichtet wird und deren Macht sich weiter erhöht. Der Rest ist durch einen billigen kybernetischen Regelkreis verstehbar, der innert weniger Jahrzehnte eine neue Elitendiktatur erzeugen soll.

Die Politik hat auch die Aufgabe, Bürgerinnen und Bürger in diesem Sinne zu steuern und auch ggf. nach Strich und Faden zu täuschen, Narrative zu erfinden, die toxisch sind, und einizig ein Umfeld zu schaffen, welches folgende Probleme löst:

Den Widerstand der Massen gegen diesen Raubtierprozess zu brechen und die eigentlich vollkommen unhaltbare Situation durch eine, Achtung lest genau mit: Instinktbezogene Bespaßung zu verschleiern.

Ganz genau: In solchen Systemen wie den Unsrigen werden die niederen überlebenserhaltenden Instinkte gekapert, instrumentalisiert und kommerzialisiert. Du darfst gerne vögeln, was das Zeug hält, wir sind ja eine offene moderne Gesellschaft. Kauf Dir neue Dessous fürs nächste Date, einen neuen SUV, um deine Sekretärin zu beeindrucken, das Modell mit den hohen Rädern, wo man hinten nicht reingucken kann, wenn ihr es dort miteinander treibt und Du über das neue iPhone deiner Alten mitteilst, dass sie schon mal die Kinder ins Bett bringen soll, da Du noch Überstunden machen musst. Und und und, oder, oder oder... Alles erlaubt und moralisch verwerflich, na und?

Deutschland, das Land von Schiller und Goethe, Hegel, Kant, Schopenhauer, Bach... Fast vergessen schon.

Vor dieser Kulisse mit Machtspielen hinter dem Vorhang und Instinkt-Bespaßung vor dem Vorhang stehen diese unsäglichen politischen Erscheinungsformen der letzten Monate, die die zahlenmäßig überlegene Masse in Aufruhr versetzt und die politische Welt so fürcherlich direkt entschleiert wie man es kaum fassen kann. Was vor der Pandemie meinerseits geschätzt noch mindestens 15 Jahre gedauert hätte, vollzieht sich in wenigen Monaten. Figuren wie Laschet, Merz, Amthor, Klöckner, die Spinner von der AfD, desolate Aushängeschilder wie ein Kubicki oder der Kasper Lindner... All diese "traurig-komischen Witzgestalten" geben so einen Sinn.

Wir merken genau, dass sie die ganze Zeit die einfachsten und wichtigsten Maßnahmen zur Pandemiebewältigung nicht hinbekommen. Dieses Vorgehen wird von den Kreisen der Macht nicht genehmigt. Das Herumgeeier kostet uns nicht nur ein Vermögen, schafft mindestens 100.000 überflüssige Tote im Land, nun aus Industriesicht interessieren weder diese 100.000 halbkranken Schlappschwänze, die dem Sozialstaat nicht mehr auf der Tasche liegen, noch interessieren die Kosten, die eh großenteils auf den Schultern der Masse ruhen.

Die Politikergeneration ist zum großen Teil durch und durch korrupt, ohne Moral und vor Allem von massiver Empathiearmut. Dazu kommt ein Hang zur Gier. Sie sind käuflich, mietbar.

Nur so ist erklärbar, dass ein Laschet sich lächelnd als Stimme des Volkes und seiner Freiheitsbedürfnisse verkleidet und zugleich verantwortlich ist für Tausende Coronatote zuviel im Land. Charmant mit tadelndem FInger verbietet er sich die Mahnung der Kanzlerin mit Hinweis auf die Coronaopferzahlen. Nein, das gehört sich nicht, meint Laschet.

Nur so ist erklärbar, wie eine Klöckner adrett angezogen und dezent geschminkt zulässt, dass weiterhin Gift auf die Felder gesprüht wird, selbiges Gift exportiert wird, dass unfassbar grauenvolle Zustände in der Tierzucht-Industrie herrschen und eine ganze Landwirtschaft zwerstört und in eine Agrar-Industrie verwandelt wird. Und Sie lächelt noch dazu. Ein Lächeln, das eine Geste ist, die jeden gesunden Menschen irreführt, da er es mit Empathie und Fürsoerge verwechselt. Darum ist Klöckner die Idealbesetzung für den Posten.

All das wäre langsamer erodiert, wenn nicht die Pandemie gekommen wäre. Nun zerbricht mit jedem Tag mehr jegliche Glaubwürdigkeit und die im Verborgenen agierenden Figuren der Macht tauchen vll. nicht sichtbar auf, aber die für das Gemeinwohl und für den Kulturstandort Deutschland durch und durch verheerende Politik wird offenbar. Die Hilflosigkeit der Politik, die der Industrie zu gehorchen hat, wird offenbar. Die Politiker/innen verlieren mit jedem Tag mehr Vertrauensvorschuss. Es hilft alles nichts. Die Medien greifen mit jedem Tag weniger, die TV-Framingrunden ermüden nur noch. Denn alles ist Ausdruck eines immensen tiefgreifenden Versagens, das einzig zum Wohle hat, die Eliten und Industrieclans zu pushen. Und jene fressen sich durch die Ökologie und zerstören Klima, Flora und Fauna. Es ist kaum zu fassen, wie verschlackt, erodiert und nicht-innovativ dieses System geworden ist.

Schauen wir in die USA. Einerseits zeigte uns Trump, der heute wieder auf der Frontseite des focus . de prangt, wie man ein Volk rund um die Uhr belügt, irreführt und täuscht und damit Präsident eines durch und durch korrupten Systems werden kann.

Andererseits steht da jetzt eine Persönlichkeit an der Spitze, die damit ein Stück weit aufräumen wird. Sie lügt, trickst und täuscht nicht. Sie handelt - wenigstens ein Bisschen. Biden zeigt mit seinen Investitionsprogrammen, wie man beginnen kann:

Die Menschen mit Geld versorgen. Eine Familie unter 70.000 Dollar Einnahmen pro Jahr bekommt für jeden Erwachsenen 1.400.- Dollar, für jedes Kind bis zu 3.000.- Dollar. Es werden Verbote zur weiteren Eruierung von Frackingsites erteilt. Es werden die schlimmsten Menschenrechtsverletzungen schnellstmöglich behoben. Mir ist vollkommen bewusst, dass die USA eine brandgefährliche Nation sind, aber das Vorgehen zeigt auch: Es lässt sich viel ändern, wenn man nur will. Und man kann das Volk mitnehmen dabei. Biden hat sensationelle Zustimmungswerte. Die Republikaner, deren Spezialität die Bedienung der Eliten gewesen ist und die Belügung der Massen, sie wissen nicht ein noch aus.

Es ist ein spürbarer Unterschied zwischen Belügung und 11.800 Dollar auf dem Konto einer einfachen Familie mit 3 kleinen Kindern, oder?

Allerdings sehen wir auch am Beispiel des knappen Wahlergebnisses, wie fatal, wie total fatal diese Kombi aus Lügen, Tricksen und Täuschen samt Instinktbespaßung ist.

Kurzum:
Es ist vollkommen egal, was politisch in Deutschland entschieden wird, es wird ein Desaster bleiben. Allerdings wird die notwendige Transformation schneller gelingen, wenn Laschet Kanzlerkandidat wird. Denn dann wird die CDU Stimmen verlieren, wie es kaum zu fassen sein wird, denn die Menschen an der Basis haben eines total: Sie haben die Schnauze total voll, vor Allem von einem Laschet, der der Industrie zuliebe die Meinung vermutlich schneller wechselt als seine eigene Unterwäsche.

Die nächste Wahl muss eindeutige Verhältnisse massiv destabilisieren und in Frage stellen, nur darum geht es, und ich denke, das wird so oder so geschehen. Schwarz/Rot und Schwarz/Gelb dürfen niemals die Mehrheit bekommen. Aber bis zur Wahl wird sich noch die Erosion der Glaubwürdigkeit weiter durch das Land fressen. Die Lage wird immer instabiler und immer kritischer und immer offener für Disruption, jene Qualität, welche die Konservativen im Besonderen mehr fürchten als der Teufel das Weihwasser.

Beim Thema Impfen sehen wir wunderbar wie der Hase auch hier wieder rennt. Es hat im ersten Halbjahr 2020 fantastische Ansätze dazu gegeben, die die gesamte Kreativität der Menschheit reflektiert haben. Nur einige Beispiele: Finnland entwarf dazu ein Vakzin in Gestalt von Nasenspray, andere Firmen entwickelten hochentwickelte Antikörper-Vakzine, aber die stärkste Lobby ist da, wo das meiste Geld ist: Bill und Melinda Gates Stiftung samt Bill Gates als Investor, McGill University, John Hopkins University, Uni Mainz und Uni Tübingen, Firmen wie BionTech und CureVac, dazu Moderna. Hier nur ist die Struktur optimal, damit Geld verdient wird, nicht Millionen, nicht Milliarden sondern Billionen. Und obgleich alle Produkte Nebenwirkungen haben können und haben, werden mit Meidenframing die Mitbewerber aus dem Rennen geworfen. Die Lukrativsten sind auch die Teuersten. BionTech, Moderna, CureVac. Und keiner von denen, keiner, wird das Patent freigeben für die Welt, denn eine Pandemie erlischt erst dann in unserer Zeit, wenn der Großteil der Welt geimpft sein wird. Bis dahin kann man also massiv und jahrelang ausbeuten.

Es geht primär um Massen von Geld, um deren Umverteilung und um die Förderung einer höchst problematischen Technologie, welche wir als verwegene, viel zu mechanistisch gedachte Programmierung der Menschen mit genetischem Code betrachten dürfen. Da es schon zahlreiche Patente auf mRNA, modRNA und vor Allem uRNA und saRNA gibt, plant man von dort aus und will den Menschen weismachen, dass es toll ist, einen Gencode injiziert zu bekommen, der in unserem eigenen Körper einen toxischen Teil des Sars-CoV-2 von uns selbst erzeugen lässt, damit wir unser eigenes Immunsystem dazu anregen, Antibodies zu bilden. Man könnte uns einfach gleich die Antibodies injizieren. Aber das - und das ist die einzige Wahrheit - rechnet sich a) nicht und b) kann man den Kapitalfluss nicht mit Patenten steuern und c) kann man eine Technolgie, die man nach kritischen und hochkompetenten Stimmen nur noch als "Career of Evil" bezeichnen kann, massiv fördern. Man muss nur noch dieses Narrativ der Masse als glaubhaft verkaufen. Basta. Man muss nur die Masse mit instinktantreibenden Traumbildern ködern. Das reicht schon, und die Masse rennt mit. Besonders originell sind die Ansätze der RNA-Technologie wahrhaftig nicht, sie werden dem Menschsein und dem Lebendigen in keinster Weise gerecht. Ein Nobelpreisträger wie Ilya Prigogine (Nobelpreis Chemie) würde sich im Grab umdrehen. Es mag ja irgendwie funktionieren, aber eines sei hier schon in aller Deutlichkeit versprochen: Die Art zu impfen UND die Technik, in eine Hochphase der Pandemie nicht schnell genug hineinzuimpfen, schafft ein Heer von Mutationen, gegen die dann immer wieder neu geimpft werden muss, und mal schauen, was den Konzernen als Nächstes einfällt. Denkt präventiv bitte an Folgendes: Aus der Gabe von RNA-Part 1, RNA-Part 2 und RNA-Part 3 mag als Ergebnis etwas herauskommen, was wir nie gewollt haben. Es ist bezeichnend, dass FIrmen wie BionTech die klinische Vorlauftestung reduzieren will und auf Notfallzulassungen drängt. Dan kann auch nicht mehr kritisch hinterfragt und geforscht werden. Auch wenn es vll. relativ egal scheint, welches Vakzin man jetzt nimmt, es ist nicht egal. Es ist definitiv nicht egal.

Versuchen wir es einmal hiermit:
Stärken wir massiv unser Immunsystem zuallererst. Man liest kaum noch etwas dazu. Warum wohl nicht? Man erlaubt keine Störung des Billionenbusiness! Basta!


Die Herausforderung heisst für uns einzig:
Mit dem Immun-Escape-Verhalten der Mutanten klarzukommen.
Innovativ sein, um uns in dieser sich rasant verändernden Welt erfolgreich und sinnstiftend zu positionieren.

Machen wir etwas daraus.
Schaut mal, wie es nach einem Jahr Pandemie in einem modernen asiatischen Land mit knapp 100 Mio. Einwohnern heute ausschaut: Nur 35 Corona-Tote. Die Versager und jene, die das Versagen kapitalisieren, sind unter Anderem wir...

Namasté

Die nackte Wahrheit


Guten Morgen,
dekodieren wir den Irrsinn weiter. Wir haben gestern die Ministerpräsidenten als durchweg machtbesessene, skrupellose und emotional verpeilte Handlanger der Konzerne und des Kapitals erkannt. Sie verstehen nichts von Synergien und Weitblick auf hochgradig sensitive Probleme der Welt (zB Klimathematik). Darum hat man sie ja dort hinbewegt und lässt sie agieren. Daraus folgt im Klartext: Was geschieht, geschieht auf Befehl der Konzerne und des Kapitals, also im Auftrag der Eliten. Basta.
Die damit verbundene Kapital- und Machtumschichtung hat dramatische Formen angenommen. Als Konsequenz erscheinen die PolitikerInnen immer befremdlicher. Denn ihr Handeln und ihr Ausdruck soll ja diese Machtvorstellungen der Eliten Schritt für Schritt umsetzen. Und die Macht bewegt sich mehr und mehr dorthin, wo sie im Grunde nicht sein soll.
Die Dissonanzen, die wir im Alltag empfinden, kommen daher, dass es eine moderne Eigenschaft der Eliten ist, die Masse der Bürgerinnen und Bürger über ihre Absichten der Machtkonzentration zu täuschen. Sie wollen ja schließlich nicht von der nächsten Laterne baumeln. Dieses Täuschungsspiel wird über die Medien und über die Politik auf uns losgelassen.
Wenn wir dann diese aus den Medien gewonnenen Daten, nennen wir es mal so, mit unserem lebendigen Innenleben abgleichen, geraten wir in Schwierigkeiten, denn es gibt eine massive Dissonanz zwischen Menschlichkeit, Empathie, Liebe und dem uns verordneten toxischen Macht-Cocktail der Eliten.
Das funktioniert ganz einfach: Die Eliten geben nach Abstimmung mit hochbezahlten und leider reichlich klugen Beraterfirmen die Narrative und den Denkrahmen vor. Framing und Storytelling nennt man das. Die Diskussionsrunden in den etablierten TV-Kanälen definieren den Rahmen dessen, was gedacht werden soll. Anderes findet dort keine Erwähnung. Basta.
Rückschließend kann MENSCH nur wieder hin zum eigenen Fühlen, Spüren und zur Intuition gelangen. Diese Daten, um bei dem Begriff zu bleiben, sind die einzig in sich konsistenten Wahrnehmungen. Diese Daten mit dem verordneten uns täuschenden Macht-Cocktail abzugleichen ist nicht ohne. Es erzeugt in vielen Fällen Angst, und diese ist berechtigt, denn über "Angst vor Arbeitsverlust samt Drohkulisse Hartz IV" hält die Elite die Masse unter Kontrolle. Die von der Elite zur Aufrechterhaltung des Konsums errichtete Konsumkultur sorgt für die nötige, die Masse ruhig haltende, (nur vordergründig) ablenkende Bespaßung (Brot und Spiele-Effekt). Man geht dort ganz gezielt an die Überlebensinstinkte: Sex, Geilheit, Orgasmus, Konsum. Wenn diese Überlebensinstinkte von den Inhabern der Macht gekapert worden sind, ist der Mensch in seiner Freiheit in allerhöchster Gefahr!
Und diese ganzen schöne Spielereien der Eso- und Erleuchtungsszene mit Bildern von Trauminseln, teuer und schön gekleideten Männern und Frauen, wunderbaren Parolen und vordergründig tiefgründigen Mantras, die damit vermengt sind, erweisen sich für die meisten Menschen als nicht erreichbar und damit auch als nicht lebbar. Das ist genauso vorgesehen, denn es ist nicht vorgesehen, dass die Masse auch "da oben" stehen soll. Der Grund ist einfach: Es ist nicht vorgesehen von einer gierigen Elite, dass der Besitz geteilt wird. Die Masse soll sich darum maximal in einer konsumbezogenen Illusion gefallen.
Kauf Dir dein Königinnenkostüm und fühle dich über das Weekend als Königin, aber Montag gehts wieder rein ins Hamsterrad, klar? Aber Pssst" Tipp! Wir sind ja keine Unmenschen. Kauf Dir fürs kommende Weekend das brandneue Kostüm "Baronin". Wir liefern per Kurier.
Einziger Ausweg:
Wende dich deinem Gefühl und dem eigenen Fühlen zu. Akzeptiere Angst und innere Leere als Phasen und sei gewiss, dass Du schneller als geglaubt diese Phasen durchschritten hast. Dann bist Du in einer ganz anderen Lage. Du bist wieder bei Dir, Du wirst jeden Tag mehr Kraft bekommen. Du wirst erkennen, dass Du die Fäden mit einfachsten Mitteln selbst in die Hand nehmen kannst - und wirst. Und dann können sich einige in deinem Lebensumfeld verdammt warm anziehen...
Und nichts fürchten PolitikerInnen mehr als ein solches Verhalten. Sie fürchten es bildhaft gesprochen wie der Teufel das Weihwasser fürchtet.

Mehr zu solchen Wegen findest Du hier im Projekt "Mission Zukunftsmensch". Schau DIr auch den Video-Podcast an.


Namasté

Die Masken fallen


Guten Morgen,
es wird Zeit für den finalen Überblick. Und immer und immer mehr dekodieren immer mehr Menschen die Zusammenhänge als Folge der monatelangen Beschäftigung mit den Einschränkungen der Pandemie. Positiv gesehen, und Chriz Meinhardt hat es gestern auf den Punkt gebracht: Die Masken fallen. Zumindest verrutschen sie so stark, dass wir dahinter blicken können.

Politiker sind VerwalterInnen der Konzerninteressen, sie dienen der Wirtschaft und dem Kapital. Die eigentümliche Dissonanz in Germany resultiert aus der Tatsache, dass die Kanzlerin und der Kanzleramtschef naturwissenschaftlich fit sind. Sie haben den Überblick über das pandemische Geschehen und dessen tödliche Dynamik. Sie stehen also mit ihren naturgemäß vernünftigeren Ansätzen darüber, was zu tun ist, gegen die Verwalter der Eliteinteressen in Gestalt der uns so fürchterlich dämlich erscheinenden Ministerpräsidenten, der KultusministerInnen usw. Deren Handeln ist NICHT dem allgemeinen Menschenwohl verpflichtet sondern den oben genannten Interessen und den Strategien, wie sie auf Mehrheitskurs bleiben, eine Bürgermehrheit für die nächste Wahl hijacken, das heisst, so geschickt belügen, dass die Bürgergruppen es nicht merken und sie wählen.

Das reicht vollkommen aus, um zu erklären was läuft.

Ausblick: Die Pandemie wird uns nicht verlassen auf die Weise, wie das Pandemiemanagement aufgegleist ist. Das zu erhoffen ist absolut unsinnig. Es ist bereits zu spät dafür. Und dank der a) zu laxen Lockdown-Strategie und Reise-Strategie sowie b) dem zu langsamen Impfen (wenn man schon auf Impfen setzt) unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wir c) nahezu 50% Risikopatienten unter den Erwachsenen im Land haben, werden wir Mutanten heranzüchten und den pandemischen Verlauf zu unseren maximalen Ungunsten wenden. Ein für die DERA in Brasilien arbeitender Freund warnte schon mehrfach, dass uns früher oder später brasilianische Verhälnisse drohen könnten, wenn wir so weitermachen.

Eigentlich hilft nun nur noch eines:

Impfen, Impfen, Impfen im Hochgeschwindigkeitsmodus mit dem bestverträglichen und am schnellsten zu verteilenden Impfstoff. Das hilft der Statistik. Auch das wird Tote geben, vermutlich maximal 0,5% der Geimpften werden Probleme bekommen oder "zu den Vätern" gehen.

Impfen kann lediglich helfen, einen schlimmen Verlauf der Krankheit zu verhindern. Es kann nicht ausschließen, dass man sich infiziert. Auch hier sind die Eindrücke aus Brasil eindrücklich derzeit. Es zeigt sich dort, dass der Impfstoff von J&J wohl ziemlich tauglich ist im ersten Moment zumindest. Was genau die Vektorimpfstoffstrategie und die saRNA und modRNA anderer Impfstoffe verrichtet, ist vollkommen unbekannt im langfristigen Verlauf. Es gibt ernstzunehmende Skeptiker, die schwere Zweifel an der Dauerverträglichkeit haben und auch Arbeiten zumindest an Tieren und Zellkulturen vorweisen (man findet durch Suchen auch die entsprechenden Arbeiten im Web).

Auch hier scheint wieder die Wirtschaft Vorrang vor Vorsicht, Umsicht und Effizienz zu haben. Anders kann ich mir nicht erklären, dass Flinten-Uschi das Angebot von Joe Biden über 200 Millionen J&J-Impfdosen für die EU zum Stückpreis von etwa 1.- Euro ablehnte und auf den 12x teureren und vermutlich umstritteneren Biontech-Pfizer-Impfstoff setzte. Wir bekommen die rund 200 Mio. J&J aber trotzdem. Sie werden in Dessau bei IDT zusammengerührt. Man darf nie vergessen, dass mit der blonden Ursel eine Deutsche die EU anführt, dass also deutsche Interessen ein gewicht haben. Und Deutschland, sorry, aber das politisch wirtschaftliche Deutschland wird in der Welt von aussen mit drei markigen Begriffen beschrieben:

Pragmatisch, opportunistisch, parasitär.

Wir werden Wege finden, sobald die Doctores impfen, um an den Impfstoff zu kommen, den wir wünschen. Und mit jeder Woche, die vergeht, werden die Fakten klarer. Es recherchieren ganze Scharen von verantwortungsbewussten Menschen. Zu früh geimpft werden, rate ich Niemandem, der es vermeiden kann.

Was denken sich solche unsäglich unfähig erscheinenden Ministerpräsidenten?

Ganz einfach:
1) Die Wirtschaft muss am Laufen bleiben, der Konsum muss auf hohem Niveau möglich bleiben, dann eben online geshoppt. Das läuft: Ihr seht, wie die Aktienkurse stehen. Keine Spur von Crash. VW hat zB voll zu tun, der Export brummt usw.
2) Das Gesundheitssystem darf nicht kollabieren, es könnte dann ja auch Elitepatienten erwischen. Oma Paschulke, da seien wir sicher, interessiert Niemanden. Und dem Staatshaushalt schadet eine Verjüngungskur wohl auch nicht, oder?
3) Impfen, impfen, impfen. Am besten mit Impftechnologie aus dem eigenen Land, was ideal ist, um den Gewinn im Land zu behalten (Steuern, Kapitalumschichtung usw.).

Verdachtsmomente:
Das klärt schon einmal vieles und macht erfreulich verständlich was läuft. Aber der schlimme Verdacht, dass möglicherweise Übleres in den Impfungen steckt, vor Allem, weil einer der größten Psychopathen unserer Tage finanziell udn einflussgebend in die Impfstoffindustrie, insbesondere bei einigen Produkten besonders intensiv verwickelt ist, ein erklärter Eugeniker seinerseits, nun, das können wir definitiv nicht ausschließen. Dieser Umstand erzeugt in mir eine erklärte intuitive Abneigung gegenüber drei Impfstoffen. Ob diese Abneigung nun mit diesen Zusammenhängen zu tun hat oder mit generellen Dauerunverträglichkeiten, das teilt meine Intuition nicht mit. Wer aber heil durch die Sache kommen will (und nicht zu den möglicherweise, ich sage einmal "Auserwählten" gehört), der sollte unbedingt auf die Stimme der Intuition achten. Und zwar auf die echte Stimme der Intuition und diese auf keinen Fall mit einer medienerzeugten und mediengelenkten inneren Stimme verwechseln.


Manche von uns haben ein absolut sicheres Gespür. Da denke ich an meinen Vater. Er hat im Krieg gelernt, wieso auch immer, richtig zu entscheiden. Nur deswegen, und weil er gegen die Ansichten der Mehrheit seiner Soldatenkollegen entschied, hat er überlebt. Und er hat in brenzligen Situationen mit seinen blitzschnellen Entscheidungen immer richtig gelegen. Aktuell hat er aus genau solchen Einsichten seinen Impftermin abgesagt. Das finde ich bedenkenswert. Er ist mit seinen 95 Lebensjahren ein Pragmatiker. Das finde ich in diesem Zusammenhang noch bedenkenswerter.


Namasté

Zeig mir mehr Beiträge

Stacks Image 246064
Stacks Image 246049
Stacks Image 246052
Stacks Image 246055