Stacks Image 245991

Über das Suchen, Finden und Beschreiten eines Weges hin zur Versöhnung von Ökologie und Ökonomie.

P
aradise-Found fasst meine 35-jährige wissenschaftliche Arbeit zusammen, welche von einigen Wissenschaftlern, die im Vorfeld mit mir das Thema besprochen haben, gar als eine Anleitung zur Rettung der Biosphäre bezeichnet worden ist.


Neue Ergebnisse, neue Tools
Meine Arbeit hat dank ethnologischer akribischer Forschung Zusammenhänge aufgedeckt, die auf elegante neue Weise erklären, warum menschliches Handeln so oft wenig bis gar nicht nachhaltig und gegen Mensch und Natur gerichtet ist. Die Antworten sind frappierend neu und bahnbrechend. Ebenso habe ich Tools entwickelt, welche diese Problematik auflösen und auch die dringend benötigten, Ökologie & Ökonomie versöhnenden Innovationsfähigkeiten wiederherstellen können, denn Fakt ist: Wir brauchen einen völlig neuen Input zur Lösung unserer aktuellen Herausforderungen.


Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse
habe ich neuartige Tools für ein effektives Innovationstraining und für eine Zukunfts-Heilkunde realisiert. Ich kann heute sagen, dass der Weg zum versöhnenden Miteinander von Natur und Business, Ökologie und Ökonomie gefunden worden ist. Aus einem Zustand des „Paradise-Lost“ ist bildhaft gesprochen „Paradise-Found“ geworden.


Das Ziel: Innovationen,
welche Ökologie und Ökonomie miteinander versöhnen

Im April 2015 traf ich im ICE nach Zürich einen bekannten Wirtschaftsberater, welcher sich mit der Lage des RWE-Konzerns beschäftigt hatte, kurz darauf erschien im Magazin Spiegel vom 16.5.2015 jener Artikel, welcher deren Innovationsflaute dramatisch ehrlich darstellte. Hände-ringend benötigte Innovationen just und gerade in jenem harmonisierenden Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie sind grandiose Mangelware, obgleich sich mit ihnen manches Vermögen verdienen ließe, so meinte mein Gegenüber. Damals konnte ich ihn bereits mit den Ansätzen meiner Arbeit faszinieren. Er verstand, warum gerade jene benötigten nachhaltigen, grünen Innovationen Mangelware sind. Nun, zu Anfang des Jahres 2020 ist es soweit: Alle benötigten Tools sind vorhanden, in der Praxis getestet und einsatzbereit. Stimmige Innovationen können ab sofort im Zuge meiner Strategie entwickelt werden.


Die drei grundlegenden Herausforderungen
zur Findung von Innovationen in Symmetrie zur Natur heißen
  • Bereit zu sein, neu zu denken,
  • partnerschaftliche und synergetische Lösungen zu finden, wie es die Natur tut,
  • in diesem Geiste stimmige Innovationen zu finden.
Damit diese Ziele realisiert werden können, bedarf es der Konfiguration entsprechender Persönlichkeitsprofile. Was so einfach klingt, ist nahezu immer misslungen. Erst seit Paradise-Found die grundlegend blockierenden Zusammenhänge aufgedeckt und auflösbar gemacht hat, ist hier der Weg wirklich frei.
Stacks Image 246006

Mein Angebot: Vorträge, Seminare, Coachings
Ich kann Vorträge vor vor 10 Besuchern ebenso anbieten wie Ansprachen vor 1.000 Zuhörern, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Ich biete Seminare für Firmen und Privatpersonen an, welche mit den neuen Grundaxiomen der Potenzialentfaltungen und Innovationsfindungen vertraut machen und die Teilnehmer dergestalt coachen, dass sie aktiv an den anstehenden Veränderungsherausforderungen mitwirken und kreativ werden können.


Die Vision
Laden Sie den PDF, und erfahren Sie, wie die Welt sich wandeln wird, wenn Paradise-Found seine Spuren in der Welt hinterlässt….
Stacks Image 246002

Hier finden Sie Blog-Beiträge

mit wichtigen Facetten rund um unsere Arbeit.


Greta, alternativer Nobelpreis und die Sache mit dem Getreide

25. September 2019
Greta Thunberg erhält den alternativen Nobelpreis, "weil sie den Mächtigen der Welt die Wucht des Klimawandels vor Augen führt", so heisst es in der Begründung. Weiter so.


27. September 2019
Wer weiss schon, dass sowohl in Nordamerika als auch in China und auch in Frankreich und Deutschland die Getreide-Ernteerträge in den letzten beiden heißen und trockenen Jahren so stark gesunken sind, dass man selbst in Deutschland an die auf rund 5 Jahre dimensionierten Reserven gehen musste, um die Bürger und die Preise "ruhig" zu halten?

Händeringend werden geeignete Getreidesorten gesucht, welche mit den veränderten Klimalagen klar kommen und die benötigten hohen Erträge bringen können. Das Julius-Kühn-Institut in Braunschweig ist bei diesen Forschungen übrigens führend. China und die USA sind ganz heiss auf das Saatgut, und die Bundesrohstoff-Agentur scheffelt Milliarden. Klimakatastrophe als lukrativer Markt? Jeder weiss: Wird etwas knapp, steigt der Preis.

Innovationen sind hier dringend erforderlich. Paradise-Found zeigt den Weg, wie solche Innovationen gefunden werden können.