Stacks Image 246046

Mission Zukunftsmensch!
Der Blog

Mission Zukunftsmensch!
Bausteine für die Welt von Morgen
Stacks Image 246060
In diesem Teil des Webs findest Du meine manchmal sehr zeitkritischen, manchmal als Tipps und Tricks, dann wieder eher als wissenschaftliche Beiträge gedachten Texte. Ältere Beiträge kannst Du aufrufen, indem Du unter dem Beitrag auf den blauen Button klickst. Alle Beiträge sind mit #Schlüsselworten versehen, wie Du erkennen wirst. Nach diesen Schlüsselworten kannst Du Themensuchen über die Suchfunktion anstoßen.

Du kannst übrigens auch im Zukunftsmensch TV-Blog stöbern…

Die Erosion der konservativen Macht



Wer in die Hintergründe des Affentheaters hineinlauscht, der bemerkt einiges, oder?


Die Eliten sind fürchterlich nervös. Es läuft so einiges nicht so, wie sie es wünschen. Die bewährt täuschenden Polit-Marionetten verlieren an Akzeptanz, und wenn diese Manipulationskette zu den Massen bricht, dann gnade ihnen Gott.

In den USA ist durch eine "unglückliche Fügung" ein Verrückter zum Präsident geworden, der sich auf die Fahne geschrieben hat etwas mehr Gerechtigkeit zu erzeugen, die Vermögen zu besteuern, der etwas für das Volk tut, der eine den Interessen der deutschen Eliten diamentral entgegenstehende Verteilungsrichtung von Geld im Auge hat und der traumhafte Zustimmungswerte erzielt. Dagegen stinken die vorgesehenen Machtfiguren samt vorgesehenem Kanzlerkandidat in Deutschland zum Himmel und immer mehr Menschen wenden sich angewidert ab.

Zugleich muss die deutsche Industrie klar erkennen, dass sie nur deswegen brummt, weil ihr verhasster Präsident Biden so ein riesiges Wirtschaftsprogramm aufbaut, so dass die USA wirtschaftlich irre stark wachsen und auch deutsche Produkte kaufen, während China ebenfalls wächst, weil es mehr denn ja auch Produkte nach USA und Europa verkauft. Links und rechts vom deutschen Lande boomt die Wirtschaft, und hier streiten wir über Lockdowns, Inzidenzen, alles stockt, und der Trend in der Amerika-freundlichen Zone heisst BIDEN. Eisiger Wind bläst von überall her. Und Bidens Einfluss wächst mit jedem Tag auch in Germany.

Die ganze EU blamiert sich und wird vorgeführt. Impfstoffdesaster, billige, einfach zu durchschauende Versuche die teuersten Impfprodukte aus DE auf dem Weltmarkt zu pushen. Impf-Versagen der EU wie auch in der Flüchtlingspolitik: Entgegen Aussagen von Flinten-Uschi geht fast NIX von den Impfstoffen an andere Länder in Not. Biden dagegen hat den ärmeren Ländern in einem ersten Schritt 500 Millionen Dosen an J&J angeboten. Er hat auch den Bau der Mauer zu Mexiko gestoppt und sieht zu, dass vor Allem die mex. Kinder gut versorgt werden und nicht etwa in Konzentrationslager-ähnlichen Camps zusammengepfercht werden. Auch hier führt er die EU gnadenlos vor. Biden setzt konsequente kleine aber eben konsequente Akzente in der Klimapolitik, während ewig Gestrige wie Laschet auf Braunkohle bis zum Erbrechen setzen und nach der Solarenergie nun auch die Windenergie in NRW abstellen wollen. Auch hier werden wir gnadenlos vorgeführt.

In der EU bunkert man lieber auf Teufel komm raus eigene Vorräte oder lässt sie verfallen, weist Flüchtlinge zurück, lässt sie in schrecklichen Lagern verkommen und offenbart sich aktuell nun unangenehmerweise als zweitgrößter Zerstörer des Amazonas-Regenwaldes.

Und nun erodiert das alles und wird im Erosionsprozess immer mehr Menschen offenbar: Wir laufen in eine immense Sinn- und Machtkrise hinein.

Die Eliten versuchen es aktuell mit der Brechstange. Die willigste und empathieloseste Marionette der Macht ist Laschet. Auf ihn werden sie setzen wollen. Und wes Geistes Kind diese Aktion sit, hat man oft genug gesehen, wo (früher Merz und nun) Laschet - beipielsweise im Focus - side by side mit an den Haaren herbeigezogenen Artikeln über Trump neben selbigem positioniert wurde. Dies ist die ekelhafte, widerliche, hässliche Seite der konservativen Macht und deren globalen Netzwerken, wobei ein geheimes Zentrum selbiger in Europa in der Tat in der Schweiz sitzt. Deren Zenit ist überschritten. Diese Ekelschicht verrostet, erodiert, zerfällt. Ohne die Pandemie und dieses unfähige Pandemiemanagement als Oxidanz wäre das nicht so schnell gegangen.

Aber eben:
Sie werden mit ihrer Brechstangenmentalität im Wind der Veränderung zerbrechen. Die Zeiten haben sich geändert. Wir leben in der existenziellen Zeit. Diese Zeit ist nicht umkehrbar. Dieses ahnend sind sie immens nervös. Was tun, was tun, was tun?

Biden im Westen, der die konservativen gierigen Eliten verachtet. China im Osten, das uns mit absoluter Sicherheit in Kürze den Rang als Exportnation streitig machen wird. China wird Gleichgutes in Kürze 10x billiger auf den Markt bringen.

Die Eliten hinter den Kulissen werden es mit der Brechstange versuchen... denn was anderes haben sie nie gemacht, es war nur besser versteckt und besser getarnt. Der Motor hinter allem: Krankhafte Gier!


https://karrierebibel.de/gier/

Die nackte Wahrheit


Guten Morgen,
dekodieren wir den Irrsinn weiter. Wir haben gestern die Ministerpräsidenten als durchweg machtbesessene, skrupellose und emotional verpeilte Handlanger der Konzerne und des Kapitals erkannt. Sie verstehen nichts von Synergien und Weitblick auf hochgradig sensitive Probleme der Welt (zB Klimathematik). Darum hat man sie ja dort hinbewegt und lässt sie agieren. Daraus folgt im Klartext: Was geschieht, geschieht auf Befehl der Konzerne und des Kapitals, also im Auftrag der Eliten. Basta.
Die damit verbundene Kapital- und Machtumschichtung hat dramatische Formen angenommen. Als Konsequenz erscheinen die PolitikerInnen immer befremdlicher. Denn ihr Handeln und ihr Ausdruck soll ja diese Machtvorstellungen der Eliten Schritt für Schritt umsetzen. Und die Macht bewegt sich mehr und mehr dorthin, wo sie im Grunde nicht sein soll.
Die Dissonanzen, die wir im Alltag empfinden, kommen daher, dass es eine moderne Eigenschaft der Eliten ist, die Masse der Bürgerinnen und Bürger über ihre Absichten der Machtkonzentration zu täuschen. Sie wollen ja schließlich nicht von der nächsten Laterne baumeln. Dieses Täuschungsspiel wird über die Medien und über die Politik auf uns losgelassen.
Wenn wir dann diese aus den Medien gewonnenen Daten, nennen wir es mal so, mit unserem lebendigen Innenleben abgleichen, geraten wir in Schwierigkeiten, denn es gibt eine massive Dissonanz zwischen Menschlichkeit, Empathie, Liebe und dem uns verordneten toxischen Macht-Cocktail der Eliten.
Das funktioniert ganz einfach: Die Eliten geben nach Abstimmung mit hochbezahlten und leider reichlich klugen Beraterfirmen die Narrative und den Denkrahmen vor. Framing und Storytelling nennt man das. Die Diskussionsrunden in den etablierten TV-Kanälen definieren den Rahmen dessen, was gedacht werden soll. Anderes findet dort keine Erwähnung. Basta.
Rückschließend kann MENSCH nur wieder hin zum eigenen Fühlen, Spüren und zur Intuition gelangen. Diese Daten, um bei dem Begriff zu bleiben, sind die einzig in sich konsistenten Wahrnehmungen. Diese Daten mit dem verordneten uns täuschenden Macht-Cocktail abzugleichen ist nicht ohne. Es erzeugt in vielen Fällen Angst, und diese ist berechtigt, denn über "Angst vor Arbeitsverlust samt Drohkulisse Hartz IV" hält die Elite die Masse unter Kontrolle. Die von der Elite zur Aufrechterhaltung des Konsums errichtete Konsumkultur sorgt für die nötige, die Masse ruhig haltende, (nur vordergründig) ablenkende Bespaßung (Brot und Spiele-Effekt). Man geht dort ganz gezielt an die Überlebensinstinkte: Sex, Geilheit, Orgasmus, Konsum. Wenn diese Überlebensinstinkte von den Inhabern der Macht gekapert worden sind, ist der Mensch in seiner Freiheit in allerhöchster Gefahr!
Und diese ganzen schöne Spielereien der Eso- und Erleuchtungsszene mit Bildern von Trauminseln, teuer und schön gekleideten Männern und Frauen, wunderbaren Parolen und vordergründig tiefgründigen Mantras, die damit vermengt sind, erweisen sich für die meisten Menschen als nicht erreichbar und damit auch als nicht lebbar. Das ist genauso vorgesehen, denn es ist nicht vorgesehen, dass die Masse auch "da oben" stehen soll. Der Grund ist einfach: Es ist nicht vorgesehen von einer gierigen Elite, dass der Besitz geteilt wird. Die Masse soll sich darum maximal in einer konsumbezogenen Illusion gefallen.
Kauf Dir dein Königinnenkostüm und fühle dich über das Weekend als Königin, aber Montag gehts wieder rein ins Hamsterrad, klar? Aber Pssst" Tipp! Wir sind ja keine Unmenschen. Kauf Dir fürs kommende Weekend das brandneue Kostüm "Baronin". Wir liefern per Kurier.
Einziger Ausweg:
Wende dich deinem Gefühl und dem eigenen Fühlen zu. Akzeptiere Angst und innere Leere als Phasen und sei gewiss, dass Du schneller als geglaubt diese Phasen durchschritten hast. Dann bist Du in einer ganz anderen Lage. Du bist wieder bei Dir, Du wirst jeden Tag mehr Kraft bekommen. Du wirst erkennen, dass Du die Fäden mit einfachsten Mitteln selbst in die Hand nehmen kannst - und wirst. Und dann können sich einige in deinem Lebensumfeld verdammt warm anziehen...
Und nichts fürchten PolitikerInnen mehr als ein solches Verhalten. Sie fürchten es bildhaft gesprochen wie der Teufel das Weihwasser fürchtet.

Mehr zu solchen Wegen findest Du hier im Projekt "Mission Zukunftsmensch". Schau DIr auch den Video-Podcast an.


Namasté

Über Tricksen und Täuschen


Die Organisation Abgeordnetenwatch,

zu erreichen über die Website abgeordnetenwatch.de stellt erneut fest, dass es nahezu unmöglich ist, Licht in das im Hintergrund operierende Netzwerk von Industrie, Lobby und Politik zu bringen. Wen wundert das wirklich? Wohl kaum einen, denn es gibt viel zu viel Unschönes und extrem Peinliches zu verbergen. Es handelt sich um ein Selbstbedienungssystem ohne Rücksicht auf Verluste. Wem wollte man da reinen Wein einschenken?
Zugleich: Es wird immer mühsamer, hier durchzublicken. Fakt ist:


Hier wird bereits seit Jahrzehnten mit immer perfideren Methoden vorsätzlich getrickst und getäuscht.

Hier werden massive Gelder bewegt. Hier werden für die Kommunikation mit der sogenannten Bevölkerung Marionetten oder leicht beeinflusbare Menschen in Leitpositionen gehieft, um im Sinne der Eliten zu wirken. Dies ist natürlich nicht nur in Deutschland so, nein, dies ist eine der Grunddynamiken im sogenannten neoliberalen Kapitalismus. Nun könnten wir uns entspannt zurücklegen, wenn nicht die Handlungen vieler Industriebereiche dermaßen nicht-innovativ, dermaßen nicht-nachhaltig und dermaßen nicht-klimaverträglich wäre.

Da wir seit Jahren als Side-Effekt solchen gängelnden Handelns eine wachsende und inzwischen massive Innovationsflaute haben und da sich die Industrie daran gewöhnt hat, durch finanzielles Engagement dem Tricksen und Täuschen den Weg zu ebnen, etwas, war vor Allem im Bereich der fossilen Brennstoffe mit jedem Tag peinlicher wird und nun mit der neuen Politik Bidens erst recht zur traurigen Lachnummer verkommt, ist diese Tendenz ganz und gar beunruhigend. Wir werden mit absoluter Sicherheit global den Anschluss gegen die innovativen Staaten Asiens verlieren, aber das nur ganz nebenbei.

Noch schlimmer:
Auch die Forschung wird zunehmend deformiert, da mit Beginn der Regierung Kohl zu Anfang der 80er Jahre den Universitäten massiv Gelder gekürzt wurden, um jene zu zwingen, Aufträge aus der Industrie anzunehmen. Und die Industrie zahlt eben nur für das, was ihnen sinnvoll erscheint. Die Eliten planen seit Jahr und Tag ihre Belange, fühlen sich als die Drahtzieher der Welt, obgleich mit jedem Tag deutlicher wird, dass der neoliberale Kapitalismus, wie er aktuell praktiziert wird, eine totale Katastrophe für die Welt als Ganzes ist.


Inzwischen hat sich eine ganze Generation anscheinend an diese Spielarten gewöhnt. Man ist es gewohnt, im Hintergrund zu planen (Bilderberger, Mont-Pellerin-Society, Wirtschaftstreffen in Davos, um nur 3 Beispiele zu nennen), man hieft angesichts der immer prekäreren Lage immer problematischere Charaktere in die Politik, Marionetten oder machtgierige, oft im Kern faschistisch tickende Menschen, welche vor Jahrzehnten bereits im Buch "Der betörende Glanz der Dummheit" von Esther Vilar bestens beschrieben worden sind. PR-Agenturen versuchen mittels immer perfiderer Framings die Menschen im Konsum-Hamsterrad zu halten, und das Wunderbare: Talk-Shows definieren jene Themen, zwischen denen das auf die Diskussion von Gegensätzen gerichtete Denken stattfinden soll. Das mag alles elegant gedacht sein, aber es hat einen massiven Denkfehler: Es sind nur mentale Gebilde, weitgehend geprägt von einem katastrophalen Egoismus, der vor Allem dann deutlich wird, wenn man die Folgen solcher Handlungen in einen globalen und ökologischen Kontext stellt, weitgehend losgelöst von der Welt, wie sie sich de facto darbietet. Nur weil 1000 mächtige Menschen behaupten, dass etwas so ist, muss es noch lange nicht so sein. Vielmehr gilt:


Kurzum:
Es gibt also die REALE WELT DES UNIVERSUMS, es gibt die von den Eliten verordnete SICHTWEISE AUF DAS UNIVERSUM, es gibt natürlich auch das regulative biochemische Tiefensystem aller lebendigen Systeme, welches nicht mit irgendeiner Fake-Sichtweise korreliert und über Intuition zu uns sprechen kann. Das ist allen Strategen der Eliten natürlich bekannt:

Damit da mit jedem Tag weniger "anbrennt", sucht die Elite die Masse nahezu rund um die Uhr auf der instinktiven Ebene zu bespaßen, mit Sex- und Konsumwünschen abzufüllen, ganz im Sinne der eigenen Agenda:


OHNE RÜCKSICHT AUF KOLLATERALSCHÄDEN,
OHNE RÜCKSICHT AUF VERLUSTE,
OHNE RÜCKSICHT AUF NACHHALTIGKEIT, UMWELT, ÖKOLOGIE UND KLIMA,
MIT ZUNEHMENDEN ANSTRENGUNGEN, DIE MASSE ZU KONTROLLIEREN.


Und jeder Mensch, der stringent wahrnimmt und mit der Materie wirklich Vertraute weiss, dass dieser von der Elite aufgegleiste Konsum-Hochgeschwindigkeitszug innert weniger Jahrzehnte in den Abgrund fahren wird. Die soziale Ungleichheit, die damit einhergeht, ist natürlich pervers, wäre aber grundsätzlich in kürzester Zeit zun ändern, es müsste nur seitens der Elite entschieden werden. Der Abgrund erwächst vor Allem aus den ökologischen Dimensionen und aus der Ideenlosigkeit, die dieser Art zu wirtschaften inhärent ist.


Sollten diese Fakten den Eliten keine Warnung sein?

Grundsätzlich ja. Ist dem aber so? Nein, denn da sie ihr DENKEN als absolut bewerten kommen sie zu ganz anderen Schlüssen wie: Es gibt einfach zu viele Menschen, 500 Millionen sind mehr als genug. Wenn es zu warm klimatechnisch wird, dann erzeugen wir eine Nebelschicht in der höheren Atmosphäre, welche die Sonneneinstrahlung reduziert. Im Klartext: Sie wissen nicht ein, sie wissen nicht aus. Im Spiegel vom Mai 2015 gab es einen unglaublich tief blickenden Artikel zur Innovationskrise von RWE. Wer ihn gelesen hat, hat die Dynamik des Dramas vor Augen. Sie können nur noch "weiter so"....


Dramen mit einem real existierenden Hintergrund

Das alles erscheint dem gesund wahrnehmenden Menschen vollkommen absurd. Aber es hat seine erklärbare Genese: Sie besteht aus transgenerationalen Traumas und einer ganz bestimmten Evolution des neuronalen Systems im Menschen. Wer das nicht versteht und wer da nicht die Werkzeuge ansetzt, der wird nicht weiterkommen. Da liegt unsere wirkliche Herausforderung, wenn wir die Absicht haben für die Biosphäre als Ganzes und nicht für eine weithin verpeilte Elite zu denken und zu handeln. Just das werden wir uns Stück für Stück genauer anschauen. Das ist extrem sinnvoll, denn es gilt immer noch, und um so besser, wenn es die Eliten NICHT interessiert, da sie an diesem Zusammenhang zwingend scheitern werden...


Zukunftstaugliche Manager

wissen genau, dass die Zeiger auf kurz nach Zwölf stehen, auch für das Wirtschaften der besonders konservativ denkenden, ideenlosen Elite. Aber wo das Kapital ist, ist die Macht, und genau DA liegt das Problem, und es ist eine Change-Resistance dahinter, die sich ein normal Sterblicher, der auch ganz nebenbei weiss, dass "das letzte Hemd keine Taschen" hat und dass die eigenen Kinder und Enkelkinder eine lebenswerte Zukunft vorfinden sollten, kaum vorstellen kann. Ja, es ist durch und durch irrational. Aber eben: Einige Elite-Angehörige haben die Lage begriffen. Selbst ein Larry Fink (BlackRock) versucht die FInanzströme weg von den fossilen Technologien hin zu grüner Energie zu lenken - keine einfache Sache. Und die Klimaforschung sagt uns, dass die Zeit absolut drängt.

Die Problem-Eliten versuchen einerseits ihre Irrationalität zur eigenen Normalität zu erklären. Zugleich sind sie zunehmend verunsichert, und im Zustand der Verunsicherung steigt wiederum ihre Change-Resistance. Diese aber gilt es zu überwinden, oder... es gibt eine Katastrophe.

Die Elite hat - rücksichtslos wie sie agiert - eine Doppelstrategie etabliert: Zum einen versucht sie durch gezielten Geldentzug die Schlüsselwissenschaften an der Fortsetzung der Forschung zu hindern, welche den kurzsichtigen Interessen der eigenen Standpunkte entgegenläuft. Zum anderen baut sie Pseudo-Experten auf oder kauft Wissenschaftler, die bereit sind, gegen Geld oder in Folge realer Erpressung die Faktenlage zu ihren Gunsten zu verdrehen. Selten ist dies so deutlich geworden wie im Zuge der Sars-CoV-2-Pandemie. Die Folgen für die westlichen Inustrieländer sind aktuell immer weiter wachsende Sterbezahlen, ausgedehnte, teure Lockdowns.

Jeder Tag, den dieser Irrsinn weiterläuft, stärkt jene Länder in Asien, die konsequent gehandelt haben und deren Wirtschaft nun munter wächst. Die westlichen Eliten versuchen nun durch Handelsembargos, Zölle usw. die Flutung der eigenen Märkte zu verhindern. Mehr fällt ihnen wieder nicht ein. Es ist, ja genau, einfach arm und erbärmlich. Und ein ganzes Zeitalter, das Zeitalter des Westens, scheint dem Ende zuzugehen. Das sind Tendenzen, die weitest reichende Folgen für uns alle haben.

Also sollten wir uns diese Umstände anschauen, den großen Zusammenhang verstehen, nach Lösungen suchen und selbige finden.


Zeig mir mehr Beiträge

Stacks Image 246064
Stacks Image 246049
Stacks Image 246052
Stacks Image 246055