Stacks Image 246046

Mission Zukunftsmensch!
Der Blog

Mission Zukunftsmensch!
Bausteine für die Welt von Morgen
Stacks Image 246060
In diesem Teil des Webs findest Du meine manchmal sehr zeitkritischen, manchmal als Tipps und Tricks, dann wieder eher als wissenschaftliche Beiträge gedachten Texte. Ältere Beiträge kannst Du aufrufen, indem Du unter dem Beitrag auf den blauen Button klickst. Alle Beiträge sind mit #Schlüsselworten versehen, wie Du erkennen wirst. Nach diesen Schlüsselworten kannst Du Themensuchen über die Suchfunktion anstoßen.

Du kannst übrigens auch im Zukunftsmensch TV-Blog stöbern…

Die Erosion der konservativen Macht



Wer in die Hintergründe des Affentheaters hineinlauscht, der bemerkt einiges, oder?


Die Eliten sind fürchterlich nervös. Es läuft so einiges nicht so, wie sie es wünschen. Die bewährt täuschenden Polit-Marionetten verlieren an Akzeptanz, und wenn diese Manipulationskette zu den Massen bricht, dann gnade ihnen Gott.

In den USA ist durch eine "unglückliche Fügung" ein Verrückter zum Präsident geworden, der sich auf die Fahne geschrieben hat etwas mehr Gerechtigkeit zu erzeugen, die Vermögen zu besteuern, der etwas für das Volk tut, der eine den Interessen der deutschen Eliten diamentral entgegenstehende Verteilungsrichtung von Geld im Auge hat und der traumhafte Zustimmungswerte erzielt. Dagegen stinken die vorgesehenen Machtfiguren samt vorgesehenem Kanzlerkandidat in Deutschland zum Himmel und immer mehr Menschen wenden sich angewidert ab.

Zugleich muss die deutsche Industrie klar erkennen, dass sie nur deswegen brummt, weil ihr verhasster Präsident Biden so ein riesiges Wirtschaftsprogramm aufbaut, so dass die USA wirtschaftlich irre stark wachsen und auch deutsche Produkte kaufen, während China ebenfalls wächst, weil es mehr denn ja auch Produkte nach USA und Europa verkauft. Links und rechts vom deutschen Lande boomt die Wirtschaft, und hier streiten wir über Lockdowns, Inzidenzen, alles stockt, und der Trend in der Amerika-freundlichen Zone heisst BIDEN. Eisiger Wind bläst von überall her. Und Bidens Einfluss wächst mit jedem Tag auch in Germany.

Die ganze EU blamiert sich und wird vorgeführt. Impfstoffdesaster, billige, einfach zu durchschauende Versuche die teuersten Impfprodukte aus DE auf dem Weltmarkt zu pushen. Impf-Versagen der EU wie auch in der Flüchtlingspolitik: Entgegen Aussagen von Flinten-Uschi geht fast NIX von den Impfstoffen an andere Länder in Not. Biden dagegen hat den ärmeren Ländern in einem ersten Schritt 500 Millionen Dosen an J&J angeboten. Er hat auch den Bau der Mauer zu Mexiko gestoppt und sieht zu, dass vor Allem die mex. Kinder gut versorgt werden und nicht etwa in Konzentrationslager-ähnlichen Camps zusammengepfercht werden. Auch hier führt er die EU gnadenlos vor. Biden setzt konsequente kleine aber eben konsequente Akzente in der Klimapolitik, während ewig Gestrige wie Laschet auf Braunkohle bis zum Erbrechen setzen und nach der Solarenergie nun auch die Windenergie in NRW abstellen wollen. Auch hier werden wir gnadenlos vorgeführt.

In der EU bunkert man lieber auf Teufel komm raus eigene Vorräte oder lässt sie verfallen, weist Flüchtlinge zurück, lässt sie in schrecklichen Lagern verkommen und offenbart sich aktuell nun unangenehmerweise als zweitgrößter Zerstörer des Amazonas-Regenwaldes.

Und nun erodiert das alles und wird im Erosionsprozess immer mehr Menschen offenbar: Wir laufen in eine immense Sinn- und Machtkrise hinein.

Die Eliten versuchen es aktuell mit der Brechstange. Die willigste und empathieloseste Marionette der Macht ist Laschet. Auf ihn werden sie setzen wollen. Und wes Geistes Kind diese Aktion sit, hat man oft genug gesehen, wo (früher Merz und nun) Laschet - beipielsweise im Focus - side by side mit an den Haaren herbeigezogenen Artikeln über Trump neben selbigem positioniert wurde. Dies ist die ekelhafte, widerliche, hässliche Seite der konservativen Macht und deren globalen Netzwerken, wobei ein geheimes Zentrum selbiger in Europa in der Tat in der Schweiz sitzt. Deren Zenit ist überschritten. Diese Ekelschicht verrostet, erodiert, zerfällt. Ohne die Pandemie und dieses unfähige Pandemiemanagement als Oxidanz wäre das nicht so schnell gegangen.

Aber eben:
Sie werden mit ihrer Brechstangenmentalität im Wind der Veränderung zerbrechen. Die Zeiten haben sich geändert. Wir leben in der existenziellen Zeit. Diese Zeit ist nicht umkehrbar. Dieses ahnend sind sie immens nervös. Was tun, was tun, was tun?

Biden im Westen, der die konservativen gierigen Eliten verachtet. China im Osten, das uns mit absoluter Sicherheit in Kürze den Rang als Exportnation streitig machen wird. China wird Gleichgutes in Kürze 10x billiger auf den Markt bringen.

Die Eliten hinter den Kulissen werden es mit der Brechstange versuchen... denn was anderes haben sie nie gemacht, es war nur besser versteckt und besser getarnt. Der Motor hinter allem: Krankhafte Gier!


https://karrierebibel.de/gier/

Die nackte Wahrheit


Guten Morgen,
dekodieren wir den Irrsinn weiter. Wir haben gestern die Ministerpräsidenten als durchweg machtbesessene, skrupellose und emotional verpeilte Handlanger der Konzerne und des Kapitals erkannt. Sie verstehen nichts von Synergien und Weitblick auf hochgradig sensitive Probleme der Welt (zB Klimathematik). Darum hat man sie ja dort hinbewegt und lässt sie agieren. Daraus folgt im Klartext: Was geschieht, geschieht auf Befehl der Konzerne und des Kapitals, also im Auftrag der Eliten. Basta.
Die damit verbundene Kapital- und Machtumschichtung hat dramatische Formen angenommen. Als Konsequenz erscheinen die PolitikerInnen immer befremdlicher. Denn ihr Handeln und ihr Ausdruck soll ja diese Machtvorstellungen der Eliten Schritt für Schritt umsetzen. Und die Macht bewegt sich mehr und mehr dorthin, wo sie im Grunde nicht sein soll.
Die Dissonanzen, die wir im Alltag empfinden, kommen daher, dass es eine moderne Eigenschaft der Eliten ist, die Masse der Bürgerinnen und Bürger über ihre Absichten der Machtkonzentration zu täuschen. Sie wollen ja schließlich nicht von der nächsten Laterne baumeln. Dieses Täuschungsspiel wird über die Medien und über die Politik auf uns losgelassen.
Wenn wir dann diese aus den Medien gewonnenen Daten, nennen wir es mal so, mit unserem lebendigen Innenleben abgleichen, geraten wir in Schwierigkeiten, denn es gibt eine massive Dissonanz zwischen Menschlichkeit, Empathie, Liebe und dem uns verordneten toxischen Macht-Cocktail der Eliten.
Das funktioniert ganz einfach: Die Eliten geben nach Abstimmung mit hochbezahlten und leider reichlich klugen Beraterfirmen die Narrative und den Denkrahmen vor. Framing und Storytelling nennt man das. Die Diskussionsrunden in den etablierten TV-Kanälen definieren den Rahmen dessen, was gedacht werden soll. Anderes findet dort keine Erwähnung. Basta.
Rückschließend kann MENSCH nur wieder hin zum eigenen Fühlen, Spüren und zur Intuition gelangen. Diese Daten, um bei dem Begriff zu bleiben, sind die einzig in sich konsistenten Wahrnehmungen. Diese Daten mit dem verordneten uns täuschenden Macht-Cocktail abzugleichen ist nicht ohne. Es erzeugt in vielen Fällen Angst, und diese ist berechtigt, denn über "Angst vor Arbeitsverlust samt Drohkulisse Hartz IV" hält die Elite die Masse unter Kontrolle. Die von der Elite zur Aufrechterhaltung des Konsums errichtete Konsumkultur sorgt für die nötige, die Masse ruhig haltende, (nur vordergründig) ablenkende Bespaßung (Brot und Spiele-Effekt). Man geht dort ganz gezielt an die Überlebensinstinkte: Sex, Geilheit, Orgasmus, Konsum. Wenn diese Überlebensinstinkte von den Inhabern der Macht gekapert worden sind, ist der Mensch in seiner Freiheit in allerhöchster Gefahr!
Und diese ganzen schöne Spielereien der Eso- und Erleuchtungsszene mit Bildern von Trauminseln, teuer und schön gekleideten Männern und Frauen, wunderbaren Parolen und vordergründig tiefgründigen Mantras, die damit vermengt sind, erweisen sich für die meisten Menschen als nicht erreichbar und damit auch als nicht lebbar. Das ist genauso vorgesehen, denn es ist nicht vorgesehen, dass die Masse auch "da oben" stehen soll. Der Grund ist einfach: Es ist nicht vorgesehen von einer gierigen Elite, dass der Besitz geteilt wird. Die Masse soll sich darum maximal in einer konsumbezogenen Illusion gefallen.
Kauf Dir dein Königinnenkostüm und fühle dich über das Weekend als Königin, aber Montag gehts wieder rein ins Hamsterrad, klar? Aber Pssst" Tipp! Wir sind ja keine Unmenschen. Kauf Dir fürs kommende Weekend das brandneue Kostüm "Baronin". Wir liefern per Kurier.
Einziger Ausweg:
Wende dich deinem Gefühl und dem eigenen Fühlen zu. Akzeptiere Angst und innere Leere als Phasen und sei gewiss, dass Du schneller als geglaubt diese Phasen durchschritten hast. Dann bist Du in einer ganz anderen Lage. Du bist wieder bei Dir, Du wirst jeden Tag mehr Kraft bekommen. Du wirst erkennen, dass Du die Fäden mit einfachsten Mitteln selbst in die Hand nehmen kannst - und wirst. Und dann können sich einige in deinem Lebensumfeld verdammt warm anziehen...
Und nichts fürchten PolitikerInnen mehr als ein solches Verhalten. Sie fürchten es bildhaft gesprochen wie der Teufel das Weihwasser fürchtet.

Mehr zu solchen Wegen findest Du hier im Projekt "Mission Zukunftsmensch". Schau DIr auch den Video-Podcast an.


Namasté

Die Masken fallen


Guten Morgen,
es wird Zeit für den finalen Überblick. Und immer und immer mehr dekodieren immer mehr Menschen die Zusammenhänge als Folge der monatelangen Beschäftigung mit den Einschränkungen der Pandemie. Positiv gesehen, und Chriz Meinhardt hat es gestern auf den Punkt gebracht: Die Masken fallen. Zumindest verrutschen sie so stark, dass wir dahinter blicken können.

Politiker sind VerwalterInnen der Konzerninteressen, sie dienen der Wirtschaft und dem Kapital. Die eigentümliche Dissonanz in Germany resultiert aus der Tatsache, dass die Kanzlerin und der Kanzleramtschef naturwissenschaftlich fit sind. Sie haben den Überblick über das pandemische Geschehen und dessen tödliche Dynamik. Sie stehen also mit ihren naturgemäß vernünftigeren Ansätzen darüber, was zu tun ist, gegen die Verwalter der Eliteinteressen in Gestalt der uns so fürchterlich dämlich erscheinenden Ministerpräsidenten, der KultusministerInnen usw. Deren Handeln ist NICHT dem allgemeinen Menschenwohl verpflichtet sondern den oben genannten Interessen und den Strategien, wie sie auf Mehrheitskurs bleiben, eine Bürgermehrheit für die nächste Wahl hijacken, das heisst, so geschickt belügen, dass die Bürgergruppen es nicht merken und sie wählen.

Das reicht vollkommen aus, um zu erklären was läuft.

Ausblick: Die Pandemie wird uns nicht verlassen auf die Weise, wie das Pandemiemanagement aufgegleist ist. Das zu erhoffen ist absolut unsinnig. Es ist bereits zu spät dafür. Und dank der a) zu laxen Lockdown-Strategie und Reise-Strategie sowie b) dem zu langsamen Impfen (wenn man schon auf Impfen setzt) unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wir c) nahezu 50% Risikopatienten unter den Erwachsenen im Land haben, werden wir Mutanten heranzüchten und den pandemischen Verlauf zu unseren maximalen Ungunsten wenden. Ein für die DERA in Brasilien arbeitender Freund warnte schon mehrfach, dass uns früher oder später brasilianische Verhälnisse drohen könnten, wenn wir so weitermachen.

Eigentlich hilft nun nur noch eines:

Impfen, Impfen, Impfen im Hochgeschwindigkeitsmodus mit dem bestverträglichen und am schnellsten zu verteilenden Impfstoff. Das hilft der Statistik. Auch das wird Tote geben, vermutlich maximal 0,5% der Geimpften werden Probleme bekommen oder "zu den Vätern" gehen.

Impfen kann lediglich helfen, einen schlimmen Verlauf der Krankheit zu verhindern. Es kann nicht ausschließen, dass man sich infiziert. Auch hier sind die Eindrücke aus Brasil eindrücklich derzeit. Es zeigt sich dort, dass der Impfstoff von J&J wohl ziemlich tauglich ist im ersten Moment zumindest. Was genau die Vektorimpfstoffstrategie und die saRNA und modRNA anderer Impfstoffe verrichtet, ist vollkommen unbekannt im langfristigen Verlauf. Es gibt ernstzunehmende Skeptiker, die schwere Zweifel an der Dauerverträglichkeit haben und auch Arbeiten zumindest an Tieren und Zellkulturen vorweisen (man findet durch Suchen auch die entsprechenden Arbeiten im Web).

Auch hier scheint wieder die Wirtschaft Vorrang vor Vorsicht, Umsicht und Effizienz zu haben. Anders kann ich mir nicht erklären, dass Flinten-Uschi das Angebot von Joe Biden über 200 Millionen J&J-Impfdosen für die EU zum Stückpreis von etwa 1.- Euro ablehnte und auf den 12x teureren und vermutlich umstritteneren Biontech-Pfizer-Impfstoff setzte. Wir bekommen die rund 200 Mio. J&J aber trotzdem. Sie werden in Dessau bei IDT zusammengerührt. Man darf nie vergessen, dass mit der blonden Ursel eine Deutsche die EU anführt, dass also deutsche Interessen ein gewicht haben. Und Deutschland, sorry, aber das politisch wirtschaftliche Deutschland wird in der Welt von aussen mit drei markigen Begriffen beschrieben:

Pragmatisch, opportunistisch, parasitär.

Wir werden Wege finden, sobald die Doctores impfen, um an den Impfstoff zu kommen, den wir wünschen. Und mit jeder Woche, die vergeht, werden die Fakten klarer. Es recherchieren ganze Scharen von verantwortungsbewussten Menschen. Zu früh geimpft werden, rate ich Niemandem, der es vermeiden kann.

Was denken sich solche unsäglich unfähig erscheinenden Ministerpräsidenten?

Ganz einfach:
1) Die Wirtschaft muss am Laufen bleiben, der Konsum muss auf hohem Niveau möglich bleiben, dann eben online geshoppt. Das läuft: Ihr seht, wie die Aktienkurse stehen. Keine Spur von Crash. VW hat zB voll zu tun, der Export brummt usw.
2) Das Gesundheitssystem darf nicht kollabieren, es könnte dann ja auch Elitepatienten erwischen. Oma Paschulke, da seien wir sicher, interessiert Niemanden. Und dem Staatshaushalt schadet eine Verjüngungskur wohl auch nicht, oder?
3) Impfen, impfen, impfen. Am besten mit Impftechnologie aus dem eigenen Land, was ideal ist, um den Gewinn im Land zu behalten (Steuern, Kapitalumschichtung usw.).

Verdachtsmomente:
Das klärt schon einmal vieles und macht erfreulich verständlich was läuft. Aber der schlimme Verdacht, dass möglicherweise Übleres in den Impfungen steckt, vor Allem, weil einer der größten Psychopathen unserer Tage finanziell udn einflussgebend in die Impfstoffindustrie, insbesondere bei einigen Produkten besonders intensiv verwickelt ist, ein erklärter Eugeniker seinerseits, nun, das können wir definitiv nicht ausschließen. Dieser Umstand erzeugt in mir eine erklärte intuitive Abneigung gegenüber drei Impfstoffen. Ob diese Abneigung nun mit diesen Zusammenhängen zu tun hat oder mit generellen Dauerunverträglichkeiten, das teilt meine Intuition nicht mit. Wer aber heil durch die Sache kommen will (und nicht zu den möglicherweise, ich sage einmal "Auserwählten" gehört), der sollte unbedingt auf die Stimme der Intuition achten. Und zwar auf die echte Stimme der Intuition und diese auf keinen Fall mit einer medienerzeugten und mediengelenkten inneren Stimme verwechseln.


Manche von uns haben ein absolut sicheres Gespür. Da denke ich an meinen Vater. Er hat im Krieg gelernt, wieso auch immer, richtig zu entscheiden. Nur deswegen, und weil er gegen die Ansichten der Mehrheit seiner Soldatenkollegen entschied, hat er überlebt. Und er hat in brenzligen Situationen mit seinen blitzschnellen Entscheidungen immer richtig gelegen. Aktuell hat er aus genau solchen Einsichten seinen Impftermin abgesagt. Das finde ich bedenkenswert. Er ist mit seinen 95 Lebensjahren ein Pragmatiker. Das finde ich in diesem Zusammenhang noch bedenkenswerter.


Namasté

Zeig mir mehr Beiträge

Stacks Image 246064
Stacks Image 246049
Stacks Image 246052
Stacks Image 246055